GÖD-NÖ Regionalkonferenzen

Bild von links nach rechts:

Im Rahmen der Regionalkonferenz der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst Niederösterreich für die Bezirke Bruck/Leitha und Schwechat konnte in Vertretung des Vorsitzenden der Bezirksgruppe Bruck an der Leitha, Manfred Karlhofer hochrangige Betriebsräte und Personalvertreter aller Dienststellen dieser Bezirksgruppen begrüßen.

Die GÖD-NÖ veranstaltet diese Konferenzen flächendeckend im ganzen Land um mit den gewählten Vertretern aller öffentlich Bediensteten die Situation im öffentlichen Dienst zu besprechen und über die verschiedenen Probleme zu Informieren. Als Beweis für die Notwendigkeit einer starken Organisation wie sie die GÖD-NÖ mit über 65.000 Mitgliedern ist, bedankte sich der Vorsitzende der GÖD-NÖ Alfred Schöls bei den Funktionären für die gute Organisation der Protestveranstaltung am 18. Dezember 2013 und führte den relativ guten Gehaltsabschluss auf den starken Organisationsgrad der GÖD zurück.

In der Fraktionsversammlung der Niederösterreichischen Christgewerkschafter wurde auf die Bedeutung der AK Wahl vom 6. – 9. Mai 2014 hingewiesen bei der auch einige Gruppen des öffentlichen Dienstes wahlberechtigt sind.Das Ergebnis bei den Niederösterreichischen Personalvertretungswahlen die am 17. und 18. März stattfanden und bei denen die Wählergruppe NÖAAB-FCG alle 19. Mandate erreichte, kann als Beweis für die Anerkennung der Arbeit der Personalvertreter in diesen Bereichen gesehen werden.

Zum Abschluss der fraktionellen Konferenz referierte LAbg. Mag. Lukas Mandl über die Bedeutung der Wahl zum europäischen Parlament am 25. Mai. Bei dieser Wahl wird sowohl der Vizepräsident des europäischen Parlaments Mag. Othmar Karas als auch der NÖ – Spitzenkandidat Landtagsabgeordneter Mag. Lukas Mandl von den NÖ Christgewerkschaftern unterstützt.